(c) Dr. H. Schneider, Rurstr. 47a, 52441 Linnich  -  
Aktuelle Nachrichten

Hier finden Sie die aktuellsten News aus DeutscheDental.de:

dd-News vom 05.06.
DZAET 2020 fällt aus
Wissenschaftlicher Kongress Deutscher Zahnärztetag fällt 2020 aus

Der für den 13./14. November 2020 in Frankfurt a .M. geplante Wissenschaftliche Kongress zum Deutschen Zahnärztetag muss verschoben werden. Dies teilt das Kongresskomitee mit. Der Kongress unter dem Titel „Herausforderungen“ soll nun am 5./6. November 2021 neu aufgelegt werden. Geplant ist, am 13. .....

dd-News vom 05.06.
DGZMK: neue Leitlinien
Eine Reihe neuer Leitlinien kommt von der DGZMK..

Aktualisierung der S2k-Leitlinie „Diagnostik und Management von Vorläuferläsionen des oralen Plattenepithelkarzinoms in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde“ veröffentlicht

Die nach den Regularien der AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften) erstellte und jetzt aktualisierte.....

dd-News vom 28.05.
Covid-19-Test für 5 Euro
Neuartiges Covid-19-Schnelltestverfahren auf Basis innovativer DNA-Polymerasen entwickelt

Eine Forschungskooperation der Universität Konstanz unter Federführung von Professor Dr. Christof Hauck (Fachbereich Biologie) mit Beteiligung des Klinikum Konstanz, eines Konstanzer Diagnostiklabors und des Konstanzer Unternehmens myPOLS Biotec, einer Ausgründung aus der Arbeitsgruppe f&u.....
dd-News vom 27.05.
Retinierte 8er: wir wissen nichts
Wieviele Jahre begleitet uns schon die Diskussion über retinierte 8er?
Der KFO-Reflex (Patient beim KFOt -> 8er raus) ist schon lange überholt, da es kieferorthopädisch wohl keinen Einfluss auf frontale Engestände und Rezidive hat. Aber die Frage, ob man durch eine Verschiebung der Entfernung sich eine höhere Rate an Problemen, nicht zuletzt auch an der 7ern einhandelt, i.....
dd-News vom 19.05.
ZE: Fristverlängerung für HKPs
6 Monate können derzeit etwas knapp werden - für den ZE. Daher wurde nach Angaben der KZBV die Frist zur Fertigstellung etwas verlängert.
Heil- und Kostenpläne, die in dem Zeitraum vom 30. September 2019 bis zum 31. März 2020 genehmigt wurden, behalten ihre Gültigkeit bis einschließlich zum 30. September 2020. Für Versorgungen, die nicht bis zum 30. Septe.....

dd-News vom 10.05.
142,80 Euro für Gerl-Technik-Hotline
Fernbetreuung nennt Gerl das neue Service-Konzept, zahlbar per Minute.

Durch einen - immerhin kostenlosen - Anruf löst man eine Rückmeldung eines Technikers der technik-Hotline aus. Dann kann man sich betreuen lassen - immerhin. Gerl kassiert dafür "schneller, einfacher, unkompliziert" 2 Euro pro Minute, macht 142,80 Euro pro Stunde.

Ist das günstig? Vielleicht, denn ei.....
dd-News vom 10.05.
Rettungsschirmchen verhindert kein KUG
Die Nutzlosigkeit des Rettungsschirmchens - zinsloser Kredit für eine kurze Zeit - ist für die meisten Praxen klar - aber die Auswirkungen auf das KUG werden heiß diskutiert.

Ob der Rettungsschirm - der ja keiner ist - schädlich für die Möglichkeit des KUG ist, stand einige Zeit zur Diskussion. Die Bundesagentur für Arbeit hat sich zumindestens jetzt positiv .....

dd-News vom 04.05.
Kein Schutzschirm für Zahnärzte
Proteste bleiben ungehört

Das Bundesministerium für Gesundheit hat am heutigen Montag die COVID-19-Versorgungsstrukturen-Schutzverordnung (COVID-19-VSt-SchutzV) erlassen. Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) kritisiert, dass damit die massiven negativen Auswirkungen der Corona-Krise für die vertragszahnärztliche Versorgung in Deutschland nicht abgefedert wer.....
dd-News vom 04.05.
SARS-CoV2- Tests: eine ganze Latte
Das große Geschäft lockt: die Testung von CoV und IGxy ist ein Milliardengeschäft. Mittlerweile gibt es eine ganze Latte von Testssystemen.

Das DIMDI listet in einer aktuellen Recherche die aktuellen Anbieter. Die Anmeldung von Tests bedeutet aber nicht, dass diese auch gut oder spezifische genug sind: noch herrscht da ein großer Wildwuchs.

So schreibt die ABDA noch am .....

dd-News vom 02.05.
Melting: LED statt Laser
LED statt Laser oder Elektronenstrahl: Neue Technologie revolutioniert 3D- Metalldruck

Eine an der TU Graz entwickelte Technologie nutzt LED- statt Laserquellen zur additiven Fertigung von Metallteilen und optimiert den 3D-Metalldruck hinsichtlich Bauzeit, Metallpulververbrauch, Gerätekosten und Nachbearbeitungsaufwand.

Selective LED based Melting (SLEDM) – also das gezielte Schme.....
Mehr News lesen..
MasterVerband Implantologie Die bundesweite Organisation der in der zahnärztlichen Implantologie graduierten Zahnärzte. Weiteres erfahren Sie auf der Homepage des Implantat - Spezialisten -Verbands.

Ihre Themenauswahl: Kieferorthopdie

Hier finden Sie die aktuellsten Fachartikel:

..

  KZV-Gutachterwesen vor der Auflösung...

Steht das KZV-Gutachterwesen vor der Auflösung? Das Bayrische Landessozialgericht hat letztlinstanzlich die Prämisse der MDK-Beauftragung für utachten festgeschrieben. Die Begutachtung von Leistungsfragen ist aber keine Aufgabe der Krankenkassen, sondern eine Aufgabe des MDK - ein eindeutiger Angriff auf die KZV-Pfründe.

  KFO - Kartell der Abkassierer ? Massive Kritik in der Welt

"Millionen für ein Lächeln" titelt die WELT am Sonntag in einem kritischen Urteil über die Kieferorthopädie. Die Autorin Anette Dowidet sieht in der Arbeit der KFOten vor allem ein "Riesengeschäft". Dabei beschreibt sie den Zustand in vielen kieferorthopädischen Praxen durchaus recht nüchtern:

  KFO-Behandlung besser mit Laser

Zähne bewegen sich nach Lasertherapie besser.. Das weist eine japanische Studie nach - vorerst nur unter Laborbedingungen bei Ratten. Unte dem Titel "Low-energy laser irradiation facilitates the velocity of tooth movement and the expressions of matrix metalloproteinase-9, cathepsin K, and alpha(v) beta(3) integrin in rats." schreiben Yamaguchi M, Hayashi M, Fujita S, Yoshida T, Utsunomiya T, Yamamoto H, Kasai K. (Department of Orthodontics, Nihon University School of Dentistry at Matsudo, Chiba, Japan. yamaguchi.masaru@nihon-u.ac.jp) dazu Näheres im Eur J Orthod. 2010 Apr;32(2):131-9. Epub 2010 Feb 16.

  OLG Karlsruhe stoppt KFO-Werbung durch Zahnarzt

Das OLG Karlsruhe hat in einem aktuellen Urteil die Werbung einer sogar ausschliesslich kieferorthopädisch tätigen Zahnärztin "für Kieferorthopdie" unterbunden.

..

  KFO: Nutzen unzureichend nachgewiesen

Ein jetzt vom DIMDI veröffentlichter HTA-Bericht stößt bei der Suche nach wissenschaftlichen Belegen für die Wirksamkeit kieferorthopädischer aßnahmen auf zahlreiche offene Fragen. Er beanstandet vor allem die dürftige Studienlage zu Auswirkungen auf Zahn- oder Mundgesundheit. Zwischen praktischer Anwendung der Kieferorthopädie und der Erforschung ihrer Wirksamkeit sehen die Autoren eine Kluft. Sie fordern daher dringend Forschungsanstrengungen, um kieferorthopädische Behandlungen zukünftig wissenschaftlich besser begründet einsetzen zu können.

  Aktuelle Entscheidungen zur KFO-Gutachten und PKV-Beratungen

Gelegentlich besteht Anlass, die Begutachtungspraxis der sog. Beratungszahnärzte für private Krankenversicherungen zu beanstanden. Aufgabe der Beatungszahnärzte ist es insofern, zu prüfen, ob die vorgesehene Behandlungsplanung als medizinisch notwendige Behandlung i.S.v. § 1 Abs. 2 der Musterbedingungen der privaten Krankenversicherungen einzustufen ist. Dies ist bereits dann der Fall, wenn es aus einer ex ante Perspektive objektiv immerhin vertretbar erscheint, eine Behandlung wie im Behandlungsplan ausgewiesen dem Patienten anzuraten. Eine Reihe von Urteilen hilft bei der Bewertung..


Weitere Artikel:

Artikel 1-10

  KFO: AOK Niedersachsen zu 100000 Euro Ordnungsgeld verurteilt
Mit einem klaren Erfolg und einer Strafe von 100.000 Euro gegen die AOK Niedersachsen hat der der Berufsverbandes der Deutschen Kieferorthopden (BDK) in Niedersachsen: vor dem Sozialgericht Hannover einen deutlichen Sieg im Streit um die Zulassungsrückgabe errungen. Das Ordnungsgeld in Höhe von 100.000 Euro gegen die AOK-Niedersachsen wurde auferlegt, da diese dem per Beschluss vom Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen angeordneten Unterlassungsanspruch einer Kieferorthopädin vom 5. Januar 05 zuwider gehandelt hat.


  Vorbehandlung von Keramikflächen fürs Bracketkleben
Im American Journal of Orthodontics and Dentofacial Orthopedics berichteten Mutlu Özcan, Pekka K. Vallittu, Timo Peltomäi, Marie-Charlotte Huysmans und Warner Kalk aus Groningen (NL) bzw. Turku (Finnland) im Rahmen ihres Artikels "Bonding polycarbonate brackets to ceramic: Effects of substrate treatment on bond strength" über diverse Vorbehandlungsmethoden.


  20% der KFOten in Niedersachsen geben Zulassung zurück
Der NDR meldet, dass etwa 50 niedersächsische Kieferorthopäden aus Protest gegen Honorar-Kürzungen ihre kassenzahnärztliche Zulassung zrückgegeben haben.Das bestätigte Julius Beischer, Sprecher der Kassenzahnärztlichen Vereinigung (KZVN). Er rechne damit, dass es noch mehr werden: "Dies war wohl nur die erste Welle."


  Ex und Non-Ex: Ästhetik vergleichbar
Ist das Lachen bei Ex- und Non-Ex-Fällen vergleichbar? Welche Auswirkungen hat die jeweilige Therapieform auf die Bogenweite? Dieser Frage gngen im The Angle Orthodontist (Vol. 73, No. 4, pp. 354–358) Eunkoo Kim, DMD, a and Anthony A. Gianelly, DMD, PhD, MD nach.


  Brackets setzen Nickel frei..
In der August-Ausgabe des American Journal of Orthodontics and dentofacial orthopedics findet sich eine interessante Untersuchung


  Effektivere Brackettbefestigung..
Unter dem Titel "Effect of using a new cyanoacrylate adhesive on the shear bond strength of orthodontic brackets" untersuchten S E Bishara, L VonWa


  KFO bei parodontaler Vorschädigung
Über 95% aller Erwachsenen zeigen Anzeichen einer parodontalen Schädigung. Die Chancen einer kieferorthopädischen Behandlung bei Erwachse


Artikel 11-20

Artikel 21-30

Artikel 31-40


Und noch mehr...